Verbindung

Die Verbindung zu einem entfernten Computer erfolgt über einen Browser – ohne Installation eines zusätzlichen Client-Programms.

Eine Testverbindung zu unserem Demo-Computer finden Sie unter Link .

Der Browser ist erforderlich, um WebRTC- und WebSocket-Technologien zu unterstützen. Kompatibilität mit gängigen Browsern:

  • Google Chrome - ab Version 23
  • Mozilla Firefox - ab 22. Version
  • Oper - ab Version 18
  • Edge - ab Version 15
  • Safari - mit 11-Version

Verbindungsarten

Einmaliger Zugriff

Verbindung über einen einmaligen Link, der von einem Agentenprogramm auf einem Remote-Computer generiert wird. Siehe Schnellzugriff.

Permanenter Zugriff von Ihrem persönlichen Konto

Stellen Sie eine Verbindung zu Computern her, die von Ihrem Konto autorisiert wurden. Siehe Persistenter Zugriff.

Zugang per Einladung

Verbindung zu den Computern anderer Personen. Sie müssen das vom Besitzer des permanenten Zugangs zu dem Computer, der Sie eingeladen hat, festgelegte Passwort eingeben. Siehe Freigabezugriff.

Verbindung herstellen

Nach dem Anklicken des Verbindungslinks öffnet sich ein Browserfenster, in dem automatisch der Verbindungsaufbau mit einem entfernten Computer beginnt.

Der Verbindungsprozess besteht aus drei Phasen:

  1. Öffnen einer Web-Socket-Verbindung zum Server
  2. Öffnen einer WebRTC-Verbindung mit einem Remote-Computer
  3. Empfangen eines Videobilds von einem Remote-Computer

Im Startfenster werden Informationen zum Verbindungsfortschritt angezeigt:

Computer-Fernsteuerung

Neben der Standardmaus und -tastatur steht ein kompletter Satz an Funktionen zur Steuerung eines entfernten Computers zur Verfügung. Sie werden in einem speziellen Bedienfeld angezeigt:

Das Panel kann minimiert/maximiert sowie an jeden Fensterrand angedockt werden:

Wenn Sie das Panel vollständig ausblenden müssen, lösen Sie es:

In diesem Fall wird es ausgeblendet und angezeigt, wenn Sie mit dem Cursor über diesen Bereich fahren.

Monitorauswahl

Wenn am Remote-Computer mehrere Monitore angeschlossen sind, hat das Control Panel die Wahl, mit einem der Monitore zu arbeiten:

Sitzungsaufzeichnung

Sie können Ihre Sitzung bei Bedarf aufzeichnen. Das Video wird im Verbindungsverlauf verfügbar sein.

Ende der Sitzung

Um eine aktive Sitzung zu beenden, schließen Sie einfach den Browser-Tab oder klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche.

Genehmigung

Nach der Autorisierung wird die aktuelle Sitzung mit dem Konto verknüpft. Die Informationen über die Sitzung werden im Verlauf des persönlichen Kontos gespeichert - siehe Verbindungsverlauf. Wenn Sie sich von einem persönlichen Konto aus verbinden, erfolgt die Autorisierung automatisch.

Im autorisierten Zustand werden alle Privilegien und Beschränkungen des Tarifplans des Benutzers auf die Verbindung angewendet.

Klang

Aktivieren/Deaktivieren der Audioübertragung von einem Remote-Computer:

In der Standardeinstellung ist der Ton deaktiviert. Dies ist auf Sicherheitsanforderungen von Browsern zurückzuführen, die eine unbeabsichtigte Audiowiedergabe verhindern.

Die Audioübertragung kann durch die Einstellungen des Remote-Computers eingeschränkt sein (siehe Audio aufnehmen). In diesem Fall wird die Schaltfläche gesperrt und die entsprechende Aufforderung angezeigt:

Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn eine Verbindung zu Computern mit Windows und macOS besteht (siehe Audioübertragung). Sound für Linux ist in Entwicklung und wird in den nächsten Versionen verfügbar sein.

Anrufe

Die Sprachkommunikation ist für die schnelle Kommunikation mit dem Bediener eines entfernten Computers ausgelegt:

Ausgehende und eingehende Anrufe stehen zur Verfügung:

Anrufe können durch die Einstellungen des entfernten Computers eingeschränkt werden (siehe Anrufe). In diesem Fall wird die Schaltfläche gesperrt und die entsprechende Aufforderung angezeigt:

Die Funktion ist nur verfügbar, wenn eine Verbindung zu Computern mit dem Windows-Betriebssystem besteht. Sound ist für macOS und Linux in Entwicklung und wird in den nächsten Versionen verfügbar sein.

Chat-Räume

Konzipiert für den Austausch von Textinformationen (Nachrichten, Links, Codes) mit dem Betreiber eines entfernten Computers:

Administratorzugriff

Wenn Sie die Zugriffsrechte eines Agentenprogramms erhöhen müssen, das auf einem Remote-Computer ausgeführt wird, verwenden Sie den Befehl, um Administratorzugriff anzufordern:

Sie müssen über Administratoranmeldeinformationen verfügen. Der Betreiber des entfernten Computers muss die Höhenanforderung genehmigen.

Die Funktion ist nur verfügbar, wenn eine Verbindung zu Computern mit dem Windows-Betriebssystem besteht.

Zwischenablage

Entwickelt, um mit Textinformationen zu arbeiten.

Um die Zwischenablage beim Arbeiten mit Text automatisch zu synchronisieren, verwenden Sie die Tastenkombinationen (bei Verwendung von Windows-Betriebssystemen):

  • STRG+C - kopieren
  • STRG+V - Einfügen

Um die Zwischenablage auf Ihrem und Remote-Geräten manuell zu steuern, verwenden Sie die Befehle in der Systemsteuerung:

Datenaustausch

Verwenden Sie die entsprechenden Befehle, um Dateien von Ihrem zu einem Remote-Computer oder von einem Remote-Computer zu Ihrem auszutauschen:

Die Größe der übertragenen Dateien ist durch Ihren Tarifplan begrenzt. Es gibt keine weiteren Einschränkungen.

Tastenkombinationen

Für den schnellen Zugriff auf Servicefenster und Anwendungen auf einem Remote-Computer steht eine Reihe von Hotkeys zur Verfügung.

Die Liste der Befehle unterscheidet sich bei Verbindung mit verschiedenen Betriebssystemen.

Ansichtsmodus

Bei Bedarf können Sie den Ansichtsmodus aktivieren. Dann sehen Sie den Bildschirm des Remote-Computers, können ihn jedoch nicht steuern.

Die Computersteuerung kann auf den Ansichtsmodus des entfernten Computers beschränkt werden (siehe Maus- und Tastatursteuerung). In diesem Modus werden die Steuerfunktionen gesperrt:

Cursor ein-/ausblenden

Aktiviert/deaktiviert die Anzeige des Mauszeigers auf dem Remote-Computer.

Die Funktion ist nur verfügbar, wenn eine Verbindung zu Computern mit dem Windows-Betriebssystem besteht.

Tastatur synchronisieren

Wenn diese Option aktiviert ist, werden beim Drücken von Tasten druckbare Zeichen anstelle von Tastencodes an den Remote-Computer gesendet.

Verwenden Sie die Synchronisierung beim Tippen sowie ein großartiges Tastaturlayout auf dem Remote-Computer

Bei Verbindung mit einem Remote-Computer mit einem anderen Betriebssystem wird die Option automatisch aktiviert, sofern sie nicht zuvor zwangsweise deaktiviert wurde

Zoom- und Vollbildmodus

Die Größe des Videobildes des Desktops des entfernten Computers wird automatisch an die Größe des Browserfensters angepasst.

Verwenden Sie den Vollbildmodus, um die standardmäßigen Browserfenster-Steuerelemente auszublenden:

Bildschirmfoto

Speichert einen Screenshot des Remote-Computers:

System Information

Zeigt allgemeine Informationen über das System des Remote-Computers und die vollständige Konfiguration der installierten Geräte an:

Verbindung von mobilen Geräten herstellen

Eine mobile Version ist verfügbar, um eine Verbindung zu Remote-Computern herzustellen:

In der mobilen Version hat das Control Panel ein vereinfachtes Erscheinungsbild und ist fest am oberen oder linken Bildschirmrand angedockt.

Um die Maus über Touchscreens zu steuern, stehen spezielle Gesten zur Verfügung:

Inhalt